Geschichte, Meer, Kultur Bulgariens und Griechenlands

Ungefähr 2600 km unterwegs durch Bulgarien und Griechenland. Die Reise führt durch die Stara Planina-, Strandzha-, Rhodopen-, Pirin- und Rilagebirge. Wir werden die bulgarische Schwarzmeerküste und die grüne griechische Insel Thassos besuchen und dort entspannen.

Höhepunkte

Sofia, Belogradchik, Tsarevo, Devin, i. Tassoss, Sandanski, Velingrad

Dauer

12 Tage, 11 Nächte, 8 Fahrtage

Gesamtstrecke:

2600 km(1616meilen)

von

2200 EUR

Hauptmerkmale der Tour

Ungefähr 2600 km unterwegs durch Bulgarien und Griechenland. Die Reise führt durch die Stara Planina-, Strandzha-, Rhodopen-, Pirin- und Rilagebirge. Wir werden die bulgarische Schwarzmeerküste und die grüne griechische Insel Thassos besuchen und dort entspannen. Die Route führt durch malerische Straßen, durch die alte Hauptstadt Bulgariens –Weliko Tarnovo, durch die SPA-Hauptstadt – Velingrad, durch die Stadt Devin, deren Mineralwasser eine heilende Wirkung und Eigenschaften hat, durch die Perle der griechischen Küste – Kavala, das größte Skigebiet Bulgariens – Bansko, durch viele Dämme, zahlreiche historische und kulturelle Denkmäler, bizarre Naturwunder und Phänomene.

  • Start / Ende: Sofia
  • Unterkunft: erstklassige Hotels 4-5 *
  • Tourdaten: Kalender
  • Höhepunkte: Sofia, Belogradchik, Tsarevo, Devin, i. Tassoss, Sandanski, Velingrad
  • Dauer:12 Tage, 11 Nächte, 8 Fahrtage
  • Sprache: Reiseleiter in englischer Sprache,
  • Gruppe: 6 - 8 Personen
  • Art der Tour: Berg- und Panoramastraßen

Verlauf der Ereignisse:

1

Tag 1. Ankunft in Sofia.

Ankunft am Flughafen Sofia-die größte Stadt und Hauptstadt Bulgariens. Transfer vom Flughafen zum Hotel. Am Abend werden wir uns treffen, um uns kennenzulernen und die Reiseroute zu präsentieren. Abendessen und Übernachtung.

2

Tag 2. Sofia – Belogradchik – ungefähr 240 km.

Das Abenteuer beginnt. Die Straße führt über den Gebirgskamm von Stara planina-Gebirge und führt zu den Felsen von Belogradchik. Dieses herrliche Naturphänomen wird seit 200 Millionen Jahren geformt. Sie sind 30 km lang und 6-7 km breit. Wir werden auch eine der malerischen bulgarischen Höhlen - Magurata besuchen. Die Meisterwerke der Höhle sind Gemälde aus der Altsteinzeit, der Jungsteinzeit, und der frühen Bronzezeit. Sie sind einzigartig in Südosteuropa. Die Höhle war schon seit dem Römischen Reich und dem Mittelalter bekannt und erforscht.

3

Tag 3. Belogradchik – Veliko Tarnovo – ungefähr 400 km.

Wir überqueren den westlichen und zentralen Teil von Stara planina-Gebirge, dort befindet sich der Nationalpark Zentralbalkan. Ungefähr in der Mitte der Strecke stoppen wir auf Beklemeto-Pass. In der Nähe des Passes ist das Gipfel Goraltepe (1595 м), wo sich ein schönes Denkmal befindet. Über diesen Pass führte eine Römerstraße, die während der Regierung vom Kaiser Trajan gebaut wurde. Diese Römerstraße verband die antike Stadt Ulpia Eskus im Norden mit der römischen Stadt Philippopolis (das heutige Plovdiv) nach Süden. Die Route endet bei der alten bulgarischen Hauptstadt –Veliko Tarnovo. Für etwa zwei Jahrhunderte (zum Ende des XII bis zum XIV Jahrhundert) war die Stadt die Hauptstadt des Zweiten Bulgarischen Königreiches. Der interessanteste Ort in der Stadt ist die Festung Zarevez, die eines der Symbole Bulgariens ist.

4

Tag 4. Veliko Tarnovo – Tsarevo - ungefähr 360 km.

Unsere Reise geht weiter durch den berühmtesten Pass Bulgariens – Shipka. Zuerst werden wir ETAR – ethnografisches Freilichtmuseum. Im Museum wird der bulgarische Alltag, die Kultur und die alte traditionelle Handwerkskunst während der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts und im 19. Jahrhundert gezeigt. Was das Besondere ist, dass die Besucher nicht nur die Exponate besichtigen, sondern auch an der Vorbereitung einiger Waren teilnehmen können. Hier sind eine Reihe Werkstätten für die Handwerker eingerichtet, jeweils eine Werkstatt für einen Kupferschmied und einen Töpfer, für Holzschnitzerei, Ikonenmalerei, eine Stellmacherwerkstatt, Kürschnerwerkstatt, eine Silberschmiede, Werkstätten für Ziegenfellverarbeitung, für die Anfertigung von Volksmusikinstrumenten, eine Messerschmiede, eine Sattlerei, Weberei, Zuckerwerkstatt, eine Bäckerei und eine Glockenschmiedewerkstatt. Bei der Passhöhe erreichen wir Shipka - das Monument für die Freiheit. Hier fand die schwerste Schlacht statt, die sich als entscheidender Faktor für den Sieg im russisch-türkischen Befreiungskrieg von 1877-1878 über die Türken erwies. Der russisch-türkische Befreiungskrieg führte zur Befreiung Bulgariens vom fünfhundertjährigen osmanischen Joch. Das Denkmal wurde 1934 enthüllt. Hier finden offizielle Feierlichkeiten zum Begehen der Jahrestage seit der Befreiung jedes Jahr am 3. März unter der Schirmherrschaft des bulgarischen Präsidenten statt. Am Nachmittag fahren wir nach der Stadt Tsarevo an der bulgarischen Schwarzmeerküste, das ist das letzte Ziel unserer täglichen Route.

5

Tag 5. Tsarevo.

Den ganzen Tag verbringen wir am Strand des Ferienkomplexes Oasis in der Nähe von Tsarevo. Eine wohlverdiente Entspannung! Keiner hat es eilig, eine völlige Ruhe! Morgen wird es schwierig sein, sich von dieser Schönheit zu trennen!

6

Tag 6. Tsarevo – Devin – ungefähr 420 km.

Nach dem Tag am Strand fahren wir auf der Autobahn Burgas-Sofia und lernen wir die Rhodopen-Gebirge kennen, eine der Wiegen der europäischen Zivilisation. An vielen Stellen sind sich noch Überreste der Römerstraßen finden, die die ägäischen Städte mit der Oberthrakischen Tiefeben verbinden. Wir fahren entlang des malerischen Vacha-Dammes, die uns zur Stadt Devin führt - berühmt für das Mineralwasser mit wundersamen Eigenschaften.

7

Tag 7. Devin – die Insel Thassos – ungefähr 350 km.

Wir fahren durch die Rhodopen-Gebirge und überqueren die Grenze zu Griechenland. Wir erreichen die Küstenstadt Keramoti. Vom Hafen von Keramoti fahren wir die Fähre nach Thassos, genannt auch die grüne Insel Griechenlands. Thassos ist geprägt von einer sattgrünen und reichen Vegetation - Olivenbäume, Zedern, Kiefern, Tannen, Linden und vielen anderen Arten.

8

Tag 8. Die Insel Thassos – ungefähr 100 km.

Wir werden auf der Ringstraße der Insel fahren und werden eine Runde um die Insel machen. Wir werden einen Strand aus den vielen Stränden der Insel auswählen. Dort haben Sie die Möglichkeit haben, sich auszuruhen und ihre Energien aufzuladen.

9

Tag 9. Die Insel Thassos – Sandanski - ungefähr 310 km.

So beenden wir unser Inselabenteuer und fahren nach Kavala - einer der schönsten Städte Griechenlands. Kavala liegt an den Hängen des Berges Simvolos an der ägäischen Küste. Die malerische Stadt ist auch die Hauptstadt des gleichnamigen Gebietes im Nordosten Griechenlands. Über den Hafen befindet sich das Altstadtviertel Panagia. Hier finden Sie auch die byzantinische Festung von Paleochori (Vranokastro) und das Kamares - Aquädukt, der im Jahre 1530 gebaut wurde. Das Aquädukt versorgt noch heute die Stadt mit Trinkwasser. Von hier aus können Sie zu Fuß in die Innenstadt gehen, wo sich viele neoklassizistische Gebäude seit dem XIX. Jahrhundert befinden. Ein fantastischer beeindruckender Ort ist das Imaret, das etwa vor etwa zwei Jahrhunderten im Auftrag vom legendären osmanischen Herrscher Mohammed Ali gebaut wurde. Heute werden die Räumlichkeiten des Imaret als ein Hotel der Luxusklasse verwendet. Das Archäologische Museum Kavalas befindet sich in der Nähe. Am Nachmittag fahren wir nach Bulgarien zurück und überqueren die südwestliche Grenze Bulgariens bei dem Grenzübergang Kulata. Nicht weit von hier befindet sich die kleinste und charmanteste Stadt im Südwesten Bulgariens -Melnik. Melnik liegt am Fuße des Pirin-Gebirges und im Flusstal von Rozhenska und Melnishka Flüssen. Die Stadt ist zwischen Sandpyramiden sonderbarster Formationen, alten traditionellen Häusern, Weinkellern und der erstaunlichen Natur, die nirgendwo anders auf der Balkanhalbinsel zu finden sind, eingebettet. Melnik ist ein kulturhistorisches Reservat und Stadt –Museum. Wir beenden unsere tägliche Route in der Stadt Sandanski. Sndanski ist ein berühmter balneologischer Resort mit heilendem Mineralwasser und heißen Quellen. Schon seit der Antike ist die Ortschaft für ihre milde Heilklima bekannt. Die Temperatur der Mineralquellen variiert von 33°C bis 83°C, so das Wasser ist sowohl zum Trinken als auch zum Baden geeignet. In der Stadt gibt es viele Hotels, die Wellness-Angebote und Behandlung von Erkrankungen mit Mineralwasser anbieten.

10

Tag 10. Sandanski–Velingrad – ungefähr 170 km.

Nach dem wunderschönen SPA-Vergnügen in Sandanski, viel zu reisen ist nicht empfohlen! Wir fahren weiter entlang des Pirin-Gebirges nach Norden, Wir werden bald an einem wunderbaren Ort sein. Dort treffen sich die drei Gebirge – Rila-, Pirin-und Rhodopengebirge. Dort befindet sich das größte Skigebiet in Bulgarien – Bansko. Die Stadt Bansko ist überfüllt mit Touristen. Die Ski-Saison dauert von Dezember manchmal bis Mai. Nach dem Ende der Wintersaison beginnt die Sommersaison. Dann kommen die Liebhaber von Wandern in die Bergen, Mountainbiken, Extremsportarten, Reiten und andere. Das Folklore Festival und das Internationale Jazz Festival sind die wichtigsten kulturellen Ereignisse der Stadt, die jedes Jahr Tausende von Besuchern anziehen. Wir werden die Nacht in Velingrad verbringen. Velingrad ist eine der meistbesuchten Städte in Bulgarien, die im Juli 2009 zur SPA-Hauptstadt der Balkanhalbinsel erklärt wurde. Dieser prestigeträchtige Titel, ermöglichte es der kleinen Rhodopenstadt, eine führende Position in der Rangliste der attraktivsten SPA-Resorts in Europa zu erreichen.

11

Tag 11. Velingrad – Sofia – ungefähr 180 km.

Am letzten Tag unserer Tour fahren wir durch den Yundola- Pass und werden wir das Rila-Gebirge- das höchste Gebirge in Bulgarien erreichen. Das Rila-Gebirge ist das höchste Gebirge auf der Balkanhalbinsel. Zweifellos ist Rila ein der malerischsten Gebirge, wo Sie ganzjährig atemberaubende Ausblicke erleben können. Hier erwarten Sie viele Flüsse, Quellen, Bäche und kristallklare Seen. Der Musala ist mit 2.925 m der höchste Gipfel des Rila-Gebirges, Bulgariens und der Balkanhalbinsel. Aus hydrogeologischer Sicht ist das Rila-Gebirge ein Ausgangspunkt mit riesigen Ressourcen. In Rila entspringen einige der tiefsten und wichtigsten Flüsse Bulgariens – Iskar, Maritsa uns Mesta. Unser Tour endet in Sofia, wo am Abend ist nochmals ein Tisch für uns zu einem gemeinsamen Abendessen bestellt. Sie sind herzlich eingeladen, Ihre Eindrücke und Fotos mit den anderen Teilnehmern der KHL Mototravel -Tour zu teilen!

12

Tag 12. Sofia – Flug zurück nach Hause.

Transfer zum Flughafen für den Flug nach Hause.

Was ist in der Tour enthalten

    Was ist enthalten:

  • Transfer zum und vom Flughafen
  • Unterkunft in einem Hotel 4-5 *
  • Frühstück und Abendessen
  • Mittagessen während der Fahrt
  • Begleitendes Auto (Preis ist verhandelbar)
  • Motorradverleih
  • Professioneller Führer für Motorräder
  • Touren entlang der Route
  • Souvenirs
  • Fährtickets
  • Gebührenpflichtige Straßen
  • Petrol

    Was ist nicht enthalten:

  • Flugtickets
  • Persönliche Ausgaben
  • Mittagessen an Ruhetagen
  • Getränke

Preise und Dienstleistungen:

    Fahrer:

  • BMW F 850 GS: 3500 €
  • BMW R 1250 GS: 3630 €
  • BMW R 1250 GS Adventure: 3650 €
  • Eigener Motor: 2200 €

    Zusätzlich

  • Sozius: 2200 €
  • Zuschlag für Einzelzimmer: 500 €
  • Motorrad hinterlegen: 2000 €
  • (Die Kaution wird bei unbeschädigter Rückgabe des Rades nach Ende der Tour zu 100% zurückerstattet)
Loading...

Book Now

Driver Details

0% Complete

    Passenger Details(Optional)

    Payment Details

    0 EUR
    * Required

    Credit Card Payment

    /

    Senden Sie uns Ihre Kontaktdaten und wir helfen Ihnen bei der Bewerbung

    Bitte füllen Sie alle Felder aus

    Email wurde erfolgreich Versendet