Mazedonien

Sofia – Skopje – Битола – Охрид – Маврово – Sofia

Höhepunkte

Skopje, Bitola, Ohrid, Mavrovo

Dauer

7 Tage, 6 Nächte, 5 Fahrtage

Gesamtstrecke:

1200 km(746meilen)

von

1400 EUR

Hauptmerkmale der Tour

Sofia – Skopje, Bitola, Ohrid, Mavrovo – Sofia

  • Start / Ende: Sofia
  • Unterkunft: erstklassige Hotels 4-5 *
  • Tourdaten: Kalender
  • Höhepunkte: Skopje, Bitola, Ohrid, Mavrovo
  • Dauer:7 Tage, 6 Nächte, 5 Fahrtage
  • Sprache: Reiseleiter in englischer Sprache,
  • Gruppe: 6 - 8 Personen
  • Art der Tour: Berg- und Panoramastraßen

Verlauf der Ereignisse:

1

Tag 1. Herzlich willkommen in Sofia

Ankunft am Flughafen Sofia, die größte Stadt und Hauptstadt Bulgariens. Transfer vom Flughafen zum Hotel. Unterkunft in 4 oder 5-Sterne Hotel. Um 18:00 Uhr wird ein Tourbriefing in der Hotellobby durchgeführt. Hier werden Sie die Möglichkeit haben, die anderen Teilnehmer kennenzulernen und sich über die Höhepunkte der Tour zu informieren. Alle benötigten Dokumente und Unterlagen für die Reise und die für die Route ausgearbeitete Karte werden Ihnen ausgehändigt. Abendessen und Übernachtung im Hotel. Die Stadt Sofia ist eine der ältesten Städte Europas. Im Laufe des 7-6. Jahrhunderts v. Chr. entstand die thrakische Stadt Serdica (Serdon polis, Serdonopolis oder Stadt der Serden). Der starke Einfluss des Römischen Reiches und der Standort der Siedlung sind die Voraussetzung für die zukünftige Entwicklung von Serdica. Die Stadt blühte unter der Herrschaft von Marcus Ulpius Traianus, kurz Trajan (98-117). Die Stadt liegt strategisch günstig an der römischen Straßenverbindung Via Militaris, die bis heutigen Tagen eine der wichtigsten Kommunikationsverbindungen zwischen dem Osten und Westen ist. Sofia ist mehr als 140 Jahren Hauptstadt Bulgariens.

2

Tag 2. Sofia - Skopje Tagesfahrleistung: ca. 340 km

Nach dem Frühstück verlassen wir das Hotel. Der Start ins Abenteuer beginnt um 8:30 Uhr. Wir fahren über die Gebirge Vitosha und Rila in südwestlicher Richtung, wir überqueren die Grenze am Grenzübergang von Gyueshevo und erreichen Nordmazedonien. Wir fahren über Straßen mit vielen Kurven, die Straße geht durch die Berge Osogovo und Ograzhden und gelangen wir in die alte Stadt Kratovo. Nach dem Mittagessen fahren wir weiter und erreichen Skopje, die Hauptstadt der Republik Nordmazedonien. Nach der Ankunft machen wir noch einen gemütlichen Bummel durch die Stadt. Unterkunft in 4 oder 5-Sterne-Hotel. Am Abend haben wir ein schönes Abendessen und jeder kann seine Eindrücke vom vergangenen Tag teilen. Übernachtung.

3

Tag 3. Skopje-Bitola und Besuch von Matka-Schlucht Tagesfahrleistung: ca. 340 km

Nach dem Frühstück verlassen wir das Hotel. Um 08.30 fahren wir nach dem wunderschönen Matka-Canyon oder Matka–Schlucht am Fluss Treska, nur 30 Minuten Fahrt entfernt von Skopje. Die wunderschöne Schlucht ist eines der Naturdenkmäler in der Republik Nordmazedonien und ist ein attraktiver Ort für viele Touristen und Liebhaber des Kletterns. Ein einzigartiger magischer Ort, ein Meisterwerk der Natur, der von steilen Kalksteinfelsen umgeben ist. Versteckt auf den Felsen sind mittelalterliche Kirchen und Klöster zu finden. Unternehmen Sie eine Bootsfahrt zwischen den steilen Klippen und bewundern Sie die atemberaubende Aussicht. Im Komplex Matka genießen wir ein geschmackvolles Mittagessen. Nachmittags fahren wir nach Bitola. Die Straße führt uns durch das Stogovo-Gebirge und den Kozjak-See. Wir kommen in Bitola an. Unterkunft in einem Boutique-Hotel mit einem kleinen Weingut. Verkostung der besten Weine aus dem Raum Bitola. Abendessen und Übernachtung.

4

Tag 4. Bitola-Ohrid und das alte Kloster Sveti Naum Tagesfahrleistung: ca. 340 km

Nach dem Frühstück verlassen wir das Hotel und um 08:30 fahren wir durch die Nationalparks Pelister und Galichitza und entlang von Seen Prespansko /Prespansee/ und Ohridsko /Ohridsee/ und überqueren wir den Pass Horske sedlo. Von dem Pass aus haben wir einen herrlichen Panoramablick über den Ohridsee. Der Ohridsee ist der tiefste See auf der Balkanhalbinsel mit einer Tiefe von 285 m. Er gehört zum größeren Teil zu Nordmazedonien, dessen größtes Gewässer er ist und zum kleineren Teil zu Albanien. Im Jahr 1979 erklärte die UNESCO den Ohridsee zum UNESCO Welterbe. Ein Jahr darauf im 1980 folgten die Altstadt Ohrids und die nähere Umgebung. Wir fahren über Serpentinen hinunter, die der Panoramastraße Transalpina ähnlich sind, und die Straße führt uns zu dem ältesten Kloster auf der Balkanhalbinsel Sveti Naum. Das Kloster Sveti Naum liegt am Ufer des Ohridsees und ist etwa 30 Kilometer südlich von Ohrid entfernt. Das Kloster Sveti Naum ist ein am Ende des 9. Jahrhunderts vom Heiligen Naum, einem der Schüler der Heiligen Kyrill und Methodius erbautes Kloster. Im Laufe der Jahrhunderte wurde das Kloster mehrmals umgebaut, so dass sein derzeitiges architektonisches Erscheinungsbild einzigartig ist. Die Reliquien des Heiligen Naum werden im Kloster aufbewahrt. Das Kloster ist eines der beliebigsten Pilgerziele in Nordmakedonien. Besichtigung des Klosters und Mittagessen. Am Abend genießen wir die wunderschöne Natur und den Sonnenuntergang im Hintergrund des Sees. Wir beziehen unsere Zimmer im 4-Sterne oder 5-Sterne Hotel. Abendessen und Übernachtung.

5

Tag 5. Ohrid – Mavrovo Tagesfahrleistung: ca. 120 km

Nach dem Frühstück verlassen wir das Hotel und um 08:30 fahren wir nach der Samuil-Festung. Die Samuil- Festung ist ein Wahrzeichen der Stadt und eine der Hauptattraktionen Nordmazedoniens und thront über der Stadt und dem gleichnamigen See. Die Samuil- Festung ist ein Teil der mittelalterlichen Festung, die die Hauptstadt des Ersten Bulgarischen Königreichs Ohrid umgab. Nach dem Besuch der Festung fahren wir dem nördlichen Teil des Sees entlang und erreichen wir die Stadt Struga. Unsere Route führt weiter zum Skigebiet Mavrovo, unterwegs fahren wir durch den Nationalpark und besuchen den Mavrovosee. Wir beziehen unsere Zimmer im 4-5 Sterne Hotel. Abendessen und Übernachtung.

6

Tag 6. Mavrovo-Sofia, Tagesfahrleistung: ca. 350 km

Nach dem Frühstück verlassen wir das Hotel um 08:30. Heute ist leider der letzte Tag unserer Tour. Wir fahren nach Sofia. Bis zum Tourstart-Ort bei Sofia führt unser Weg über die Autobahn. Die Straße wird nicht langweilig, da wir einen herrlichen Blick auf Berge und Bergrücken haben werden. Mittagessen. Unser Tour endet in Sofia, wo am Abend ist nochmals ein Tisch für uns zu einem gemeinsamen Abendessen bestellt. Sie sind herzlich eingeladen, Ihre Eindrücke und Fotos mit den anderen Teilnehmern der Tour und mit der KHLmotoTravel zu teilen!

7

Tag 7. Auf Wiedersehen Sofia

Frühstück, Freigabe der Hotelzimmer und Transfer zum Flughafen Sofia

Was ist in der Tour enthalten

    Was ist enthalten:

  • Transfer zum und vom Flughafen
  • Unterkunft in einem Hotel 4-5 *
  • Frühstück und Abendessen
  • Mittagessen während der Fahrt
  • Begleitendes Auto (Preis ist verhandelbar)
  • Motorradverleih
  • Professioneller Führer für Motorräder
  • Touren entlang der Route
  • Souvenirs
  • Fährtickets
  • Gebührenpflichtige Straßen
  • Petrol

    Was ist nicht enthalten:

  • Flugtickets
  • Persönliche Ausgaben
  • Mittagessen an Ruhetagen
  • Getränke

Preise und Dienstleistungen:

    Fahrer:

  • BMW F 850 GS: 2100 €
  • BMW R 1250 GS: 2200 €
  • BMW R 1250 GS Adventure: 2250 €
  • Eigener Motor: 1400 €

    Zusätzlich

  • Sozius: 1400 €
  • Zuschlag für Einzelzimmer: 350 €
  • Motorrad hinterlegen: 2000 €
  • (Die Kaution wird bei unbeschädigter Rückgabe des Rades nach Ende der Tour zu 100% zurückerstattet)
Loading...

Book Now

Driver Details

0% Complete

    Passenger Details(Optional)

    Payment Details

    0 EUR
    * Required

    Credit Card Payment

    /

    Senden Sie uns Ihre Kontaktdaten und wir helfen Ihnen bei der Bewerbung

    Bitte füllen Sie alle Felder aus

    Email wurde erfolgreich Versendet